Cholera, Vibrio cholerae

Geschrieben von medinout Redaktion - LEXIKON am 10.01.2019
Beitrag bearbeiten | Beitrag löschen

Cholera, auch Gallenbrechdurchfall, ist eine schwere bakterielle Infektionskrankheit vorwiegend des Dünndarms, die durch das Bakterium Vibrio cholera verursacht wird.

Die Infektion erfolgt meist über verunreinigtes Trinkwasser oder infizierte Nahrung. Die Bakterien können extremen Durchfall und starkes Erbrechen verursachen, was zu einer schnellen Exsikkose (Austrocknung des Körpers bei starkem Flüssigkeitsverlust z. B. bei Durchfall) mit Elektrolytverlust führen kann. Obwohl die meisten Infektionen ohne Symptome verlaufen, beträgt die Letalität bei Ausbruch der Krankheit unbehandelt 60 %.

  • Größe des Erregers  2 µm          
  • Inkubationszeit  12 Std.- 5 Tage
  • Letalität  bis 60%
  • Jährliche Infektionen  300.000   
  • Nachweis seit  1884
3+

Schreibe einen Kommentar

Registriere dich bitte als Medinaut/in

Um Missbrauch durch Bots zu verhindern, musst du dich für die erweiterten Funktionen bitte hier anmelden. Dir entstehen keine Kosten, wir geben deine Daten nicht weiter.
Als Medinaut/in kannst Du dann

 

NUTZER

Du brauchst einen medizinischen Experten für deine Beschwerden? Du möchtest Informationen zu jeder möglichen Therapie und erfahren, wo sie erfolgreich eingesetzt wird? Du willst endlich alle Antworten auf deine Fragen?

Dann melde dich jetzt an – weil du gesund sein willst.

EXPERTEN

Du willst einen interdisziplinären Überblick über alle Krankheitsbilder? Du willst wissen, welche Methoden erfolgreich angewendet wurden? Du willst dein Fachwissen teilen und Betroffenen helfen, die richtige Therapie zu finden?

Dann melde dich jetzt an – weil jeder Mensch gesund sein will.